Rechtschreibschwäche

Viele Drittklässler in Mecklenburg-Vorpommern haben Probleme mit der deutschen Rechtschreibung. Das hat die Vergleichsarbeit „Vera 3“ im vergangenen Schuljahr ergeben, an der mehr als 10 000 Schüler der dritten Klassen im Land teilnahmen. Mehr als ein Drittel von ihnen (37,4 Prozent) erreichte nicht einmal den von der Kultusministerkonferenz (KMK) festgelegten Mindeststandard.

Lesen Sie hier weiter.

Nun hat sich ein Drittklässler beim Minister gemeldet: offna-briev-ann-minista