Archiv der Kategorie: Tools

…so kann man i.W. eine Untersuchung zusammenfassen, die fragt, wie es um die Motivation von SuS bestellt ist, sich für Fragestellungen der Mathematik zu interessieren. Für den Lernpsychologen Pekrun (Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)) liegt

ein Schlüssel für eine gute Motivation im Bewertungssystem. Denn deutsche Schulnoten sollten zwar das Erreichen des Lernziels abbilden, orientierten sich in der Praxis aber häufig am Klassenmaßstab; die Leistungen der Schüler werden nicht nur an der erworbenen Kompetenz, sondern im Vergleich zu ihren Klassenkameraden gemessen. „Ein solches Bewertungssystem produziert zwingend Verlierer“, sagt Pekrun. „Dabei vergleichen sich die Jugendlichen untereinander ohnehin pausenlos. Warum sollten wir das noch verstärken?“ Man müsse positives und aussagekräftiges Feedback stärker in den Mittelpunkt rücken. Das solle den Schülern neben einem Erfolgserlebnis in Mathematik auch dazu verhelfen, aus Fehlern zu lernen – und damit die Einstellung zum Fach auf lange Sicht gesehen verbessern.“

Die Autorin des Artikels (Link s.u.) beschreibt eine interessante eigene Erfahrung aus ihrem Mathematikunterricht:

Meine Mathe-Karriere war früh dem Untergang geweiht. Spätestens seit der achten Klasse habe ich den Anschluss verloren. Konnte mich nicht konzentrieren und wollte nicht lernen. Die Noten wurden schlechter, meine Eltern verzweifelten. Leider konnten sie mir nicht helfen, weil sie den Stoff selbst nicht verstanden. Wenn ich mich doch zum Lernen überwinden konnte, verstand ich viel. Doch im Unterricht waren meine Erkenntnisse wie weggeblasen.

In der 11. Klasse wendete sich das Blatt. Meine neue Klassenlehrerin wusste von meinen Mathe-Problemen, hatte aber ein Ziel: „Ich kriege Sie da durch. Egal wie.“ In ihrem Unterricht verstand ich alles und vergaß nur wenig. Nach der Stunde konnte ich zu ihr gehen und gezielte Fragen stellen. Sie war geduldig, erklärte mir alles, bis ich es richtig verstand. Meine Noten wurden besser. Ein Happy End gab es dennoch nicht. Ein Schuljahr später bekam ich einen neuen Mathelehrer. Sein Fokus lag weniger bei einer individuellen Betreuung. Meine Noten rutschten wieder Stück für Stück bergab.

In diesem Artikel „Was Mathematik mit Gefühlen zu tun hat“ wird noch auf ein Mathe-Nachhilfe-Online-Angebot verwiesen (Mathebibel). Eine gute Gelegenheit, die mathematischen Basiskompetenzen der SuS checken zu lassen, bietet eine Mathe-Test am Ende des Artikels…

Bildung-Zukunft-Technik…

…Auf den Spuren einer digitalen Bildungskultur

So lautet der Header zu einem Podcastangebot.

…Die Macher wissen mit der Technik umzugehen…

Der aktuelle Beitrag zum Lobbyismus wird ergänzt um Empfehlungen zu coolen Apps. Da das eine ständige Rubrik ist, lohnt es sich, im Archiv zu stöbern. Mit dem gezielten Sprung zu den Erläuterungen der Apps kann man sich bereits vorab ein Bild machen…

Wirklich Klasse gemacht…

Tools für die Herstellung von Videobeiträgen

Im Rahmen der letzten Tagung hat mir ein Kollege Hinweise zu nützlichen Tools zukommen lassen, die ich gerne auf diesem Wege weitergebe.

Herr Beslmeisl schreibt:

Statt MS-Journal empfehle ich: xournal 
Es funktioniert auf allen Plattformen und hat ganz besondere Features. Zudem ist  das Format ein gepacktes xml, also relativ leicht weiterzuverarbeiten

Für die Aufnahme der Videos verwende ich ffmpeg

Vielen Dank für die Tipps!! Gerne nehme ich über die Kommentarfunktion weitere Empfehlungen auf…

Umfragen mit Grafstat

grafstatAnlässlich einer Beurteilung einer Veranstaltung ist mir das Tool Grafstat empfohlen worden. Ich kann das nur mit Einschränkungen bestätigen. Man braucht schon einige IT-Erfahrung…Ist schon ein wenig frickelig, das Ganze…

Aber von vorne:

Für Bildungseinrichtungen, also insbesondere für Schulen ist das Tool kostenfrei. Zunächst ist ein Formular auszufüllen. Wenig später bekommt man eine Mail zum Download der Software.

Bei den ersten Gehversuchen sollte man sich unbedingt die Videos von Herrn Lockermann anschauen. Hier geht es zum ersten Video…die weiteren folgen unmittelbar…

Ein weiterer Tipp: Der LehrerInnenFortbildungsserver von Baden Württemberg.

Will man eine Umfrage über das Internet organisieren, benötigt man in der kostenfreien Variante eine eigene Homepage/einen Schulserver. Die Organisation läuft über einen sogenannten Datensammelpunkt. Die eingebaute Hilfe ist sehr unübersichtlich. Auch hier empfehle ich das Tutorial von Herrn Lockermann, diesmal den Teil 3

Kurz zusammengefasst entsteht ein HTML- Dokument, das  per ftp-Transfer auf den Server hochgeladen wird. Man sollte den dafür vorgesehenen Ordner vorher angelegt haben. Textänderung des Abfrage-/Umfrageformulars sind jederzeit mit einem Editor möglich, aber direkt auf der entsprechenden Dateiebene des Servers, nicht mit Hilfe von grafstat. Da mag vielleicht auch funktionieren, war mir aber nicht ganz geheuer…

 

Soviel für’s Erste…

 

Die u. a. bei Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Lehrkräften sehr beliebte kostenfreie Mathematik-Software GeoGebra geht in die nächste Evolutionsstufe. In der aktuellen Version kann man nun auch Vektoren, Geraden, Ebenen in einer dreidimensionalen Perspektive anzeigen lassen.  Außerdem werden die App-Versionen (Android, Windows und iOS) stetig besser unterstützt…
Der Besuch der Homepage der Entwickler von Geogebra lohnt sich also…
In Ergänzung dazu sei auf ein Vorschlag von Martin Kramer  verwiesen, der in seinem Buch beschreibt, wie man in einem Klassenraum Vektoren und Geraden mit Hilfe von Wäscheleine und auf Stühlen stehenden Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Größe  beschreiben kann. Eine die Anschauung und die Kommunikation sehr fördernde Idee…(In: „Mathematik als Abenteuer“, Aulis-Verlag)

„Excel“ und TR?!

Casio stellte auf der Didacta einen neuen technisch-wissenschaftlichen Taschenrechner vor. Neuerungen sind:

  • Ein LC-Display, das viermal so hoch auflöst
  • eine Tabellenkalkulation, die es dem Anwender ermöglicht, die grundlegenden Berechnungen einer Tabellenkalkulation zu nutzen und
  • eine Ergebnis-Visualisierung auf dem Smartphone oder Tablet, die durch die neu verfügbaren QR-Codes realisierbar wird.

Nähere Informationen: Casio FX-991DE X

Dort ist auch ein Vergleich mit dem bisherigen TR FX-991DE Plus möglich.